Modellverzeichnis

Antonow AN-12 im Maßstab 1:100 / Plasticart DDR

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Flugzeugmodell von VEB Plasticart

Antonow  AN-12

AN-12AN-12

 

Modellbeschreibung:

Das Modell zeigt ein Transportflugzeug des Typs AN-12 aus dem OKB Antonow (OКБ Антонова) mit der Kennung der sowjetischen Fluggesellschaft AEROFLOT (АЭРОФЛОТ). Es ist ein Plastikmodellbausatz des VEB Plasticart Zschopau aus der DDR. Der Modellbausatz erschien 1978 und hatte mehrere Auflagen erlebt. Ich habe diesen Bausatz von einem Modellbaufreund geschenkt bekommen und hatte mich jetzt dafür entschieden dieses Flugzeugmodell zu bauen. Der Modellbausatz berücksichtigt den Maßstab 1:100 und ist mit einer Ständervariante versehen. Aus dem Bausatz heraus, werden zwei Varianten angeboten. Die AN-12 kann als zivile Variante gebaut werden, aber auch eine Militärvariante ist im Angebot. Die Qualität der Bauteile ist nicht die Herausragenste. So sind viele Bauteile wie die Tragflügel mit den Triebwerken, der Rumpf mit den Glasteilen für das Cockpit und dem Gefechtsstand im Heckbereich sowie die Heckklappen für den Rumpf nicht sauber und passgerecht ausgeführt. Wer die Militärvariante bauen möchte und damit die Ladeluken im geöffneten Zustand darstellen möchte, kann hier mehr improvisieren. Da ich die zivile Variante bauen wollte, waren die Ladeluken am Modell zu verschließen und man konnte sich im Zuspachteln der Übergänge regelrecht abarbeiten. Eine Ständervariante stand für mich auch nicht fest, sodass ich entsprechend viel Ballast im Bug des Rumpfes unterbringen musste, um eine akzeptable Standfestigkeit zu erreichen. Trotz des hohen Alters, das dieser Modellbausatz aufzuweisen hat, waren die Abziehbilder noch gut zu händeln bzw. zu verwenden. Die Übergänge von den Tragflügeln zu den Triebwerken sollte man ebenfalls mit Spachtel bearbeiten, da die angegossenen Übergänge keinen guten optischen Eindruck hinterlassen, wenn man sie einfach nur aus dem Bausatz übernimmt. Die Propeller sind leicht gelagert und gewährleisten auch eine Darstellung mit laufenden Triebwerken. Abschließend noch ein Gedanke zu den Modellbausätzen von Plasticart. Auf der Internetseite www.Kranich-Modellbogen.de habe ich in der Rubrik -Geschichte- einen Beitrag zum Plastikmodellbau in der DDR als Illustration gestaltet. Weitere Recherchen im Internet haben mich teilweise Sprachlos werden lassen, als ich diesen Modellbausatz (andere natürlich auch) im Kaufangebot mit einen Preis von 255,00 € entdeckte. Manche Anbieter scheinen keine Grenzen mehr zwischen "Gut" und "Böse" zu kennen. Zu DDR-Zeiten wurde dieser Modellbausatz mit einem EVP (Einzelhandels-Verkaufspreis) von 7,50 Mark vertrieben. Mit dem Bau dieses Flugzeugmodells, werden weitere Projekte folgen, wie ich sie bei Mikojan-Gurewitsch unter "Schwere Jäger" bereits angekündigt habe.

 

Bildergalerie Antonow AN-12:

  • Galerie-AN-12.0001a
  • Galerie-AN-12.0002a
  • Galerie-AN-12.0003a
  • Galerie-AN-12.0004a
  • Galerie-AN-12.0005a
  • Galerie-AN-12.0006a
  • Galerie-AN-12.0007a
  • Galerie-AN-12.0008a
  • Galerie-AN-12.0009a
  • Galerie-AN-12.0010a
  • Galerie-AN-12.0011a
  • Galerie-AN-12.0012a
  • Galerie-AN-12.0013a
  • Galerie-AN-12.0014a
  • Galerie-AN-12.0015a
  • Galerie-AN-12.0016a
  • Galerie-AN-12.0017a
  • Galerie-AN-12.0018a
  • Galerie-AN-12.0019a
  • Galerie-AN-12.0020a
  • Galerie-AN-12.0021a
  • Galerie-AN-12.0022a
  • Galerie-AN-12.0023a
  • Galerie-AN-12.0024a
  • Galerie-AN-12.0025a
  • Galerie-AN-12.0026a
  • Galerie-AN-12.0027a
  • Galerie-AN-12.0028a

(zum vergrößern anklicken)

 

DATEN und FAKTEN:

Die Antonow AN-12 ist ein Transportflugzeug aus dem gleichnamigen OKB und basiert auf eine Weiterentwicklung der Antonow AN-10. Der Erstflug des Prototypen fand am 16.12.1957 statt. Angetrieben wird die AN-12 von vier Propellerturbinen-Triebwerken AI-20K mit einer Leistung von 2942 kW je Triebwerk. Die Triebwerke sind in Gondeln nach vorn ausgerichtet, unter den Tragflächen hängend angebracht. Im konstruktiven Aufbau, ist die AN-12 ein freitragender Ganzmetall-Schulterdecker mit einem Kabinenfrachtraum, der 3,5 m breit und 2,6 m hoch ist. Die Frachtraumklappen am Heck sind dreiteilig ausgeführt und konnten auch während des Fluges geöffnet werden. Dabei öffneten sich die beiden vorderen Rampenklappen seitlich nach innen und die Heckklappe nach oben. Die Tragflächen sind als Trapezflügel ausgelegt und die Außenflügel haben eine negative V-Stellung. Ein verhältnismäßig kleines Seitenleitwerk befindet sich auf einer voluminösen Rückenfinne und den daran befestigten Höhenrudern. Die AN-12 besitzt Enteisungsanlagen für die Außenflügel, damit eine Vereisung der Nasenkanten verhindert werden sollte. Gleiches gilt für die Vorderkanten der Leitwerke. Das Fahrwerk der AN-12 ist als Dreipunktfahrwerk ausgeführt und konnte auch mit beheizten Schneekufen ausgestattet werden. Über einen langen Zeitraum gehörte die AN-12 zu den am meisten benutzten Transportflugzeugen der sowjetischen Luftstreitkräfte. Das Produktionsende wird mit dem Jahr 1973 datiert. Eine große Anzahl von AN-12 Flugzeugen, wurde für zivile Zwecke auch bei der sowjetischen Fluggesellschaft AEROFLOT eingesetzt. Sie bewährte sich als robustes und zuverlässiges Flugzeug in vielen Einsätzen.

 

Technische Daten der Antonow AN-12 

  • Einsatzkonzeption:                        Transportflugzeug (zivile und Militärvariante)
  • Länge:     36,95 m
  • Spannweite:     38,00 m
  • Höhe:     9,78 m
  • Flügelfläche:     120,50 m²
  • Flügelstreckung:     10,6
  • Leermasse:     28.000 kg
  • Zuladung:     normal 16.000 kg / maximal 20.000 kg
  • Startmasse:     normal 54.000 kg / maximal 61.000 kg
  • Flächenbelastung:     normal 448,1 kg/m²
  • Höchstgeschwindigkeit:     777 km/h
  • Reisegeschwindigkeit:     550 bis 600 km/h
  • Dienstgipfelhöhe:     keine Angaben
  • Start- und Landerollstrecke:     850 m / 860 m
  • Reichweite:      normal 3.600 Km / mit max. Nutzlast 1.200 Km / max. 5.500 km mit Zusatztanks
  • Triebwerke / Antrieb:     4 × Iwtschenko-AI-20M-Propellerturbinen  
  • Leistung:     je 2.942 kW (4.000 PS)
  • Passagiere:     130 zivile Variante 
  • Besatzung:     5 Mann / Militärvariante 6 Mann
  • Bewaffnung:     keine Angaben

 

Berlin,  12.12.2020    Lothar Schlüter 

 

Quelle Bilder und Text     Wikipedia / Modellbausatz VEB Plasticart Zschopau / Modellbaufreund Lothar Schlüter    

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
1067849

Heute 224

Gestern 220

Woche 1232

Monat 6738

Insgesamt 84169

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle