Modellverzeichnis

Höhenfinder HF PRW-13 / PRW-17

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Funkmeßtechnik - Kartonmodell

HF PRW-13/17

 

Modellbeschreibung / Daten und Fakten: Höhenfinder HF PRW-13/PRW-17

Das Modell zeigt einen Höhenfinder sowjetischer Bauart wie er bei den Funktechnischen Truppen zum Einsatz gelangte. Ich habe mich beim Bau des Modells an den Höhenfinder mit der Typenbezeichnung PRW-17 orientiert. Mein gebauter Höhenfinder ist auf einem stationären Aggregat platziert, was es so in der Regel nicht gab. Die Höhenfinder befanden sich in der Regel auf mobile LKW Technik bzw. Anhängern. Dieser Höhenfinder steht auf einer künstlichen Anhöhe, welche mit Pionier-Technischen Hilfsmitteln errichtet wurde. Seitlich (links) habe ich einen separaten Eingangsbereich gebaut, der zu der Räumlichkeit mit dem Stromversorgungsaggregat führt. Der Höhenfinder besitz eine große Parabolantenne und eine etwas Kleinere. Die große Parabolantenne ist vertikal beweglich und kann auch in der horizontalen Ebene um 360 ° Grad bewegt werden. Die kleine Parabolantenne ist nicht beweglich. Dieser konstruktive Aufbau der Antennen, verbesserte die Reichweite und garantierte eine hohe Genauigkeit und Auflösung der Ortung. Wie ich bereits im Bauablauf erwähnte, ist das Modell dieses Höhenfinders, bis auf einzelne Streben an der Parabolantenne und deren Halterung, komplett aus Bastelkarton gefertigt. Für die kleinen und sehr dünnen Streben in der Parabolantenne, habe ich einfache Borsten eines Handfegers verwendet. Ihre Bearbeitung war fast Problemlos. Der Maßstab ist auf 1:72 ausgerichtet.

Die Entwicklung der Höhenfinder unterlag einer permanenten Modernisierung und der damit verbundenen Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit sowie des konstruktiven Aufbaus. Der Einsatz von Höhenfindern erfolgte stets in Verbindung mit Rundblickstationen bzw. Funkentfernungsmessern. Die Höhenfinder waren als mobile Funkmeßaggregate konzipiert und wie die Funkentfernungsmesser auf stabile Anhöhen (natürlichen oder auch künstlichen Ursprungs) positioniert. Auf Grund der Bauart, war eine spezielle Tarnung im offenen Gelände fast unmöglich.

Wie ich bereits erwähnte, berücksichtigt mein vorgestelltes Modell nicht die mobile Variante, sondern zeigt ein stationäres Funkmeßaggregat, da ich kein passendes Fahrgestell bzw. keine andere Alternative verfügbar hatte. Basisfahrzeuge für die Höhenfinder waren meist die sowjetischen LKW Typen Krass oder entsprechende Anhänger. Auf die weitere Nennung von fachspezifischen Daten habe ich verzichtet, da es mir vorrangig um die modellbaulichen Aspekte dieses Funktechnischen Aggregates geht. Höhenfinder sind heute noch in vielen Ländern im aktiven Einsatz. 

 

Bildergalerie Höhenfinder HF PRW-13/PRW-17

  • Galerie-HF.0001
  • Galerie-HF.0002
  • Galerie-HF.0003
  • Galerie-HF.0004
  • Galerie-HF.0005
  • Galerie-HF.0006
  • Galerie-HF.0007
  • Galerie-HF.0008
  • Galerie-HF.0009
  • Galerie-HF.0010
  • Galerie-HF.0011
  • Galerie-HF.0012
  • Galerie-HF.0013
  • Galerie-HF.0014
  • Galerie-HF.0015
  • Galerie-HF.0016
  • Galerie-HF.0017
  • Galerie-HF.0018
  • Galerie-HF.0019
  • Galerie-HF.0020
  • Galerie-HF.0021
  • Galerie-HF.0022
  • Galerie-HF.0023
  • Galerie-HF.0024
  • Galerie-HF.0025
  • Galerie-HF.0026
  • Galerie-HF.0027

(zum vergrößern anklicken)

Quelle Text      "Sowjetische Fliegerkräfte / Deutschland 1945 - 1994" Band 3 EDITION FREUNDT

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
798152

Heute 10

Gestern 20

Woche 61

Monat 551

Insgesamt 4023

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle