Modellverzeichnis

Jak-28PM im Maßstab 1:72 (Amodel)

powered by social2s

Modellbeschreibung:

Das Modell der JAK-28 PM ist vom Hersteller Amodel und wurde von mir im Jahr 2006 gebaut. Es trägt die Kennung der sowjetischen/russischen Luftstreitkräfte. Das Modell zeigt die Version einer Jak-28 PM als Abfangjäger. Der Modellbausatz hatte auch seine Ecken und Kanten, ließ aber bei viel Geduld und Ausdauer ein ansprechendes Modell entstehen. Die Cockpit- und Federbeingestaltung am Tandemfahrwerk hätten mehr detailgetreue Ausführung verdient. Ich habe diesen Flugzeugtyp in der Nähe von Werneuchen in der Luft gesehen, da in Werneuchen ein sowjetisches Fliegerregiment stationiert war, wo die JAK-28 geflogen wurde. Das Modell zeigt die JAK-28 als Standmodell mit 4 Luft-Luft-Raketen. Auf eine geöffnete Kabinenhaube habe ich bei diesem Modell verzichtet, da das Cockpit nicht von bester Qualität war. Am Modell sind weitere Änderungen erkennbar wie vergrößerte Triebwerksgondeln und eine nochmalige verstärkte Pfeilung an den Tragflächen sowie dem Höhen- und Seitenruder. Die Tragflächen sind als Schulterdecker am Rumpf angeschlossen und die Landeklappen sind im ausgefahrenen Zustand. Ebenfalls sind Grenzschichtzäune auf den Tragflügeln vorhanden.

Der Rumpfbug ist verkleidet und beherbergt das Radar. Über eine weitere Bordkanonenbewaffnung verfügt die Jak-28 PM nicht. Im Vergleich zu den Reihen Jak-25 und Jak-27 hat man bei der Entwicklung der Jak-28 die Gestaltung des Tandemfahrwerkes etwas verändert. Das Bug- und Tandemrad am Rumpf wurde verstärkt. Das Bugrad erhielt eine Doppelbereifung und das Tandemrad wurde etwas weiter nach hinten am Rumpfheck angebracht. Die Aufnahmekörper für die Stützräder an den Tragflächenenden wurden ebenfalls verändert. Die Landescheinwerfer und Antennen im Außenbereich habe ich am Bausatz ergänzt. Die großen Triebwerksgondeln lassen auf leistungsstärkere Triebwerke schließen. Ich habe noch einen "Modelik" Kartonmodellbausatz von einer JAK-28 PM im Maßstab 1:33. Diesen Bausatz werde ich zusammen mit dem weiteren Ausbau der Seiten "DDR Kranich-Modellbogen" vorstellen, da er eine sehr gute Papier- und Druckqualität besitzt. Ob ich diesen Bausatz noch bauen werde, schauen wir mal.

 

Bildergalerie der Jak-28PM:

 

  • Jak-28PM.001
  • Jak-28PM.002
  • Jak-28PM.003
  • Jak-28PM.004
  • Jak-28PM.005
  • Jak-28PM.006
  • Jak-28PM.007
  • Jak-28PM.008
  • Jak-28PM.009
  • Jak-28PM.010
  • Jak-28PM.011
  • Jak-28PM.012
  • Jak-28PM.013
  • Jak-28PM.014
  • Jak-28PM.015

(zum vergrößern anklicken)

Daten und Fakten:

Die Jakowlew Jak-28 (NATO-Codename Brewer) ist ein sowjetisches Militärflugzeug. Sie erschien Anfang der 1960er Jahre in den Versionen als Abfangjagdflugzeug (Jak-28P) und Frontbombenflugzeug (Jak-28B). Vorgestellt wurde der Typ der Öffentlichkeit erstmals am 1. Juni 1961 auf der Luftparade in Tuschino, die Auslieferung der ersten Serienmaschinen begann 1962. Sie war das letzte Glied in der Entwicklungsreihe Jak-25, Jak-26, Jak-27. Im Gegensatz zu diesen Typen erschien die Jak-28 jedoch als Schulterdecker, um für die großen, mit einem Nachbrenner ausgerüsteten, Tumanski R-11 Triebwerke genügend Bodenfreiheit zu schaffen. Die letzten verbliebenen Jak-28 wurden 1992 außer Dienst gestellt.

Gebaut wurde die Jak-28 in Ganzmetall-Halbschalenbauweise. Der Rumpf umschließt drei Sektionen: Der Bug beinhaltet entweder das Funkmessgerät (Jäger) oder die Kabine des Navigators (Bomber/Aufklärer) sowie die Pilotenkabine, den Schacht des Bugradfahrwerkes und die Navigationsausrüstung/Bombenzielgerät. In der Rumpfmitte befinden sich die Kraftstoffbehälter, die Anschlüsse für den Tragflügel, die elektronische Ausrüstung und bei der Bomberversion der Bombenschacht. Die Hecksektion dient zur Aufnahme des Heckrades und besitzt am Ende ein Warngerät zur Erfassung feindlicher Jäger. Der freitragende zweiholmige Tragflügel besitzt zwischen Rumpf und Triebwerk eine stärkere Pfeilung (44°) als im Außenbereich (35°). Die Flügelvorderkante weist einen Sägezahn auf. Pro Seite verfügt die obere Tragflügelseite über einen Grenzschichtzaun. Das Leitwerk besitzt einen ansteigenden Kiel, eine hoch angesetzte Höhenflosse mit 40° Pfeilung sowie unter dem Heck eine Stabilisierungsflosse, auch als Falschkiel bezeichnet. Das Seitenleitwerk ist im Vergleich zur Jak-25 deutlich höher. Das von der Jak-25 übernommene Tandemfahrwerk besteht aus dem Bugrad, dem Hauptrad sowie zwei Stützrädern an den Tragflügelenden.

weiterlesen...

 

Technische Daten:

  • Einsatzkonzeption: Allwetter-Abfangjagdflugzeug
  • Länge: 23,00 m
  • Spannweite: 12,95 m
  • Höhe: 3,96 m
  • Flügelfläche: 37,60 m²
  • Leermasse: 13.800 kg
  • Startmasse: 16.000 kg
  • Startmasse max.: 19.000 kg
  • Waffenlast max.: keine Angaben
  • Treibstoffmenge: keine Angaben
  • Triebwerk: zwei Tumanski R-11AF3-300 Strahlturbinen mit je 59,5 kN Schub / 60,8 kN mit Nachbrenner
  • Höchstgeschwindigkeit: 2.007 km/h
  • Marschgeschwindigkeit: 925 km/h
  • Steiggeschwindigkeit: keine Angaben
  • Gipfelhöhe: 16.750 m
  • Reichweite: normal 925 km, maximal 1.600 km
  • Aktionsradius: 500 km
  • Bewaffnung: 2 Lenkraketen Luft-Luft K-8 (AA3-Anab) sowie andere unterschiedliche Systeme
  • Besatzung: 2 Mann

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel JAK-28 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 

Der nachfolgende Link verweist auf ein Video bei YouToube

https://www.youtube.com/watch?v=TQKbuWfR8Uw

powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
1303145

Heute 33

Gestern 239

Woche 493

Monat 33

Insgesamt 196653

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle