Bauabläufe von Panzermodellen / Modellbaufreund Hans-Jürgen Bräutigam Teil-3

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Teil - 3

H.-J. Bräutigam

Bauablauf des Kübelwagens P2M

  • BA-Galerie-P2M.0001
  • BA-Galerie-P2M.0002
  • BA-Galerie-P2M.0003
  • BA-Galerie-P2M.0004
  • BA-Galerie-P2M.0005
  • BA-Galerie-P2M.0006
  • BA-Galerie-P2M.0007
  • BA-Galerie-P2M.0008
  • BA-Galerie-P2M.0009
  • BA-Galerie-P2M.0010
  • BA-Galerie-P2M.0011
  • BA-Galerie-P2M.0012
  • BA-Galerie-P2M.0013
  • BA-Galerie-P2M.0014
  • BA-Galerie-P2M.0015
  • BA-Galerie-P2M.0016
  • BA-Galerie-P2M.0017
  • BA-Galerie-P2M.0018
  • BA-Galerie-P2M.0019
  • BA-Galerie-P2M.0020
  • BA-Galerie-P2M.0021
  • BA-Galerie-P2M.0022
  • BA-Galerie-P2M.0023
  • BA-Galerie-P2M.0024

(zum vergrößern anklicken)

Das Modell des Kübelwagens entstand auf der Grundlage der Modellkonstruktion des Kranich-Modellbogens "Kübelwagen P2M" von Klaus Kohlhoff als verantwortlicher Konstrukteur. Modellbaufreund Hans-Jürgen Bräutigam hat dieses Modell mit vielen Details versehen und alle Baugruppen wie Motorraum, Türen u. a. m. beweglich gestaltet. Die Hauptaggregate im Motorraum sind ebenfalls vorhanden. Dieser Kübelwagen war ein Produkt des Fahrzeugbaus der ehemaligen DDR und war kurzzeitig im Bestand der Nationalen Volksarmee. Da die sowjetische Militärtechnik als Standardtechnik in den Armeen des Warschauer Vertrages dominierte und diese sich auch durch ihre einfache und robuste Ausführung bereits über viele Jahre und Jahrzehnte bewährt hatte, wurde die Weiterentwicklung und Produktion des Kübelwagens P2M eingestellt.

 

Bauablauf des Schwimmwagens K 61

  • BA-Galerie-SW-K61.0001
  • BA-Galerie-SW-K61.0002
  • BA-Galerie-SW-K61.0003
  • BA-Galerie-SW-K61.0004
  • BA-Galerie-SW-K61.0005
  • BA-Galerie-SW-K61.0006
  • BA-Galerie-SW-K61.0007
  • BA-Galerie-SW-K61.0008
  • BA-Galerie-SW-K61.0009
  • BA-Galerie-SW-K61.0010
  • BA-Galerie-SW-K61.0011
  • BA-Galerie-SW-K61.0012
  • BA-Galerie-SW-K61.0013
  • BA-Galerie-SW-K61.0014
  • BA-Galerie-SW-K61.0015
  • BA-Galerie-SW-K61.0016
  • BA-Galerie-SW-K61.0017
  • BA-Galerie-SW-K61.0018
  • BA-Galerie-SW-K61.0019
  • BA-Galerie-SW-K61.0020
  • BA-Galerie-SW-K61.0021
  • BA-Galerie-SW-K61.0022
  • BA-Galerie-SW-K61.0023
  • BA-Galerie-SW-K61.0024
  • BA-Galerie-SW-K61.0025

(zum vergrößern anklicken)

Das Modell zeigt einen Schwimmwagen wie er als Amphibienfahrzeug bei der Nationalen Volksarmee zum Einsatz kam. Der Nachbau erfolgte auf der Grundlage der Modellkonstruktion des Kranich-Modellbogens "SCHWIMMWAGEN der Nationalen Volksarmee" von Helmut Kühnert als verantwortlicher Konstrukteur. Dieses Modell ist ebenfalls von Modellbaufreund Hans-Jürgen Bräutigam mit vielen Details versehen. Der Schwimmwagen war unmittelbar nach Kriegsende von sowjetischen Konstrukteuren entwickelt worden und gehörte über viele zur Standardausrüstung der Roten Armee und anderer Armeen des Warschauer Vertrages. Er übernahm viele Transportaufgaben bei der Überwindung von Wasserhindernissen, wenn die Kampftechnik selbst dazu nicht in der Lage war. Sein Einsatz in den Armeen des Warschauer Vertrags wurde mit der Entwicklung und Einführung von Amphibienfahrzeugen als moderne Kampftechnik beendet. Eine Weiterverwendung erfolgte im zivilen Bereich.

 

Da es weitere umfangreiche Bauabläufe von Modellen gibt, wird Teil-3 hier abgeschlossen und ein Teil-4 eingerichtet. 

Quelle Bilder und Modelle            Modellbaufreund Hans-Jürgen Bräutigam

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
832912

Heute 13

Gestern 26

Woche 112

Monat 536

Insgesamt 6822

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle