DDR Kranich Modellbögen Teil XXIV

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Auf dieser Seite möchte ich die Kranich-Modellbögen Tanker "Leuna I" des VEB Deutsche Seereederei und FORSCHUNGSSCHIFF "Michail Lomonossow" vorstellen.

Kranich-Modellbogen "Tanker >Leuna I< des VEB Deutsche Seereederei"

Tanker-Leuna-1


Konstrukteur  Klaus Friedrich

Titelzeichnung  Hans Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion "Fröhlich sein und singen" mit der Bestell-Nr. K-5905-S
Erscheinungsjahr 1959           Maßstab  1:200       EVP  0,80 DM
 Normaler Farbdruck

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-Leuna-1.0001
  • KMB-Leuna-1.0002
  • KMB-Leuna-1.0003
  • KMB-Leuna-1.0004
  • KMB-Leuna-1.0005
  • KMB-Leuna-1.0006

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen vom Tanker "Leuna I" gehört mit zu meinen ersten gebauten Schiffsmodellen. Nach dem Bau der "FRIEDEN" einen 10.000 t Frachter hatte ich das Glück, während eines Ferienlageraufenhaltes den Bau am Tanker beginnen zu können und diesen zu Hause zu beenden. Damit traten dann auch die ersten Diskussionen zum Verbleib der gebauten Modelle im Elternhaus auf. Zurück zum Modellbausatz. Dieser Kranich-Modellbogen gehörte noch mit zu der Anfängergeneration wo die bedruckten Bastelseiten (in A 2 Format gedruckt) auf A 4 Format gefaltet wurden. Der Modellbausatz besteht aus 6 Umschlagseiten mit sehr ausführlich gehaltenen textlichen Informationen zum Schiffstyp und seiner Bedeutung im Transport von Rohstoffen wie Erdöl. Leider gab es in der Bauanleitung keine bildlichen Darstellungen - bis auf die Gesamtübersicht auf der Umschlagseite 4 - auf die man bei der Montage zurückgreifen konnte. Man musste sich wirklich an den textlichen Ausführungen der Bauanleitung halten bzw. orientieren, um keine groben Fehler beim Zusammenbau zu begehen.  

2. Abbildung - Bastelseiten

Tanker-Leuna-1Tanker-Leuna-1

Die abgebildeten Bastelseiten geben einen kleinen Überblick vom Aufbau des Modellbogens. Zum Modellbausatz gehören 6 Umschlagseiten und 10 Bastelseiten für die Teile der Stützkonstruktion sowie den Bauteilen. Als sehr aufwendige Arbeit habe ich noch die Formgebung und das Verleimen der Reling in Erinnerung. Aus heutiger Sicht würde ich ohnehin im technologischen Ablauf der Montage einiges anders gestalten. Von den 3 vorliegenden Originalen befindet sich ein Modellbausatz im Bau und wird als fertiges Modell auf der Internetseite - www.kranich-modellbogen.de - erscheinen.

Quelle Bilder und Text     Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

Kranich-Modellbogen FORSCHUNGSSCHIFF "Michail Lomonossow"

Lomonossow

Konstrukteur:  Richard Hoffmann

Titelzeichnung:  Hans Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt"  Redaktion "MODELLBOGEN" Bestell-Nr.:  K-6102-S

Erscheinungsjahr:  1961   Maßstab: 1:200   Preis:  1,20 M

Druck: Normaler Farbdruck

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-Lomonossow.0001
  • KMB-Lomonossow.0002
  • KMB-Lomonossow.0003
  • KMB-Lomonossow.0004
  • KMB-Lomonossow.0005
  • KMB-Lomonossow.0006
  • KMB-Lomonossow.0007
  • KMB-Lomonossow.0008

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen vom Forschungsschiff "Michail Lomonossow" gehörte auch zu meinen Modellbauerlebnissen im Bereich Schiffsmodelle. Der Modellbausatz war wie bereits beim Tanker "Leuna I" genannt, ein normaler Farbdruck, der auf das Format A 4 zusammengefaltet war. Zum Modellbogen gehören 8 Umschlagseiten und 10 Bastelseiten mit den Teilen für die Stützkonstruktion sowie den Bauteilen. Die Falttechnik erwies sich bei diesem Bausatz als Nachteil, da Bauteile wie die Teile Nr. 1, Nr. 21, Nr. 34 und Nr. 41, um nur einige zu nennen, durch das Falten geknickt waren. Diese ließen sich bei der Montage nicht mehr ausgleichen. Dieses änderte sich mit den folgenden Schiffsmodellbausätzen. Die Gestaltung der Umschlagseiten war mit viel Text zum sowjetischen Wissenschaftler Michail Lomonossow ausgefüllt, und beinhaltete weiterhin eine komplexe Bauanleitung mit viel bildlichen Darstellungen. Die Karton- und Druckqualität waren eher durchschnittlich. 

2. Abbildung - Bastelseiten

M. LomonossowM. Lomonossow

Die abgebildeten Bastelseiten lassen die Probleme mit der Falttechnik gut erkennen. Die links abgebildete Bastelseite zeigt das Mittelspantenteil Nr. 1 der Stützkonstruktion und das Bauteil Nr. 21, welche durch die Falttechnik geknickt wurden. Der Bausatz glänzt mit vielen Details und stellt vom Aufbau her eine kleine Herausforderung dar. Von diesen vorgestellten Kranich-Modellbogen liegen 2 Originale vor, welche noch einen guten Zustand aufweisen.

Quelle Bilder und Text     Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund Lothar Schlüter  

 

Berlin,  23. November 2017                 Lothar Schlüter

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
782060

Heute 15

Gestern 35

Woche 146

Monat 565

Insgesamt 2550

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle