DDR Kranich Modellbögen Teil XVII

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Diese Seite präsentiert die Kranich-Modellbögen des "Verkehrsflugzeug CARAVELLE" und des "Turbinen-Verkehrsflugzeug DC-8". Zum Kranich-Modellbogen "Turbinen-Verkehrsflugzeug DC-8" muss erwähnt werden, dass es sich im Bausatz nicht um eine DC-8 handelt, sondern um ein Modell von einer Boeing 707. Ergänzen möchte ich diese Seite mit dem polnischen Modellbogen Passagierflugzeug SE-210 "CARAVELLE" von MON (Verlag des polnischen Verteidigungsministeriums).

 

Kranich-Modellbogen "Verkehrsflugzeug CARAVELLE"

Caravelle


Konstrukteur  Werner  Zorn und Eva Kunter

Titelzeichnung Hans  Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion Modellbogen Druck- und Bestell-Nr. 65-11M

Erscheinungsjahr 1965           Maßstab  1:50       EVP  2,75 DM

Druck  Metallfolie

 

1.  Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-Caravelle.0001
  • KMB-Caravelle.0002
  • KMB-Caravelle.0003
  • KMB-Caravelle.0004

(zum vergrößern anklicken)

Diesen Kranich-Modellbogen hatte ich, während meiner jugendlichen Bastelzeit, nicht kennengelernt. Er existierte in zwei Auflagen. Die erste Auflage war ein Modellbogen mit der Bezeichnung "Caravelle" S.E.-210 in Silberdruck/Farbdruck  und die zweite Auflage war dieser hier vorgestellte Kranich-Modellbogen mit Metallfolie. Im Preis unterschieden sie sich ein bischen mehr. Die Erstauflage kostete 1,00 DDR Mark und die Zweitauflage auf Metallfolie kostete bereits 2,75 MDN. Der Umschlag enthielt neben dem Titelbild einige Informationen zum Flugzeugtyp sowie die Bauanleitung mit Text und bildlichen Darstellungen. Auf der 3. Seite des Umschlags waren noch Spanten- und Verbindungsteile abgedruckt. Auf der Rückseite des Umschlages wurde das Erscheinen eines Buches von Gerhard Künter mit dem Titel "Flugzeuge aus sechs Jahrzehnten" angekündigt. Es sollte Baupläne von über 57 Flugmodellen im Maßstab 1:50 enthalten. Dieses Buch taucht gegenwärtig öfters im Auktionsangebot bei eBay auf. Ich hatte diesen Flugzeugtyp als Modell vom VEB Plasticart Zschopau erworben und gebaut. Diese Modellbausätze tauchen gegenwärtig auch immer öfter bei eBay wieder auf.

2.  Abbildung - Bastelseiten mit Spanten und Verbindungselementen

CaravelleCaravelleCaravelle

Die Gestaltung der Bastelseiten mit den Spanten und Verbindungselementen ist sehr einfach und übersichtlich. Die an den Rumpfspanten erkennbaren Klebepfalze kann man berücksichtigen, man kann sie aber auch ignorieren. Als positives Moment empfand ich immer das Vorhandensein von Profilspanten für die Tragflächen, wie sie auch bei diesem Kranich-Modellbausatz vorhanden sind. Das Verlieh dem Aussehen der Tragflächen - bei größeren Modellen - ein besonders gelungenes aerodynamisches Aussehen. Beim Bau erforderte dies jedoch eine besondere Passgenauigkeit. Die Bastelseiten mit den Bauteilen auf Metallfolie sind ebenfalls übersichtlich und in einer guten Druckqualität ausgeführt. Für sein Alter (ca. 43 Jahre) besitzt dieser hier vorgestellte Kranich-Modellbogen noch eine gute bis sehr gute Qualität. Die Alterungsspuren halten sich noch in Grenzen. Die Metallfolie weist noch keine Oxidationsspuren auf. Diesen Bausatz werde ich mir kopieren und aus der Kopie das Modell bauen. Den Original Kranich-Modellbogen werde ich konservieren und als Bestandteil meiner Sammlung archivieren. Ein kompletter Bausatz dieses Kranich-Modellbogen liegt vor.

Quelle Bilder und Text      Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

 

Polnischer Modellbogen Passagierflugzeug SE-210 "CARAVELLE" von MON

Caravelle

Titel:  Passagierflugzeug SE-210 "CARAVELLE"

Konstrukteur:  Lech Komuda

Erscheinungsjahr:  1963     Herausgeber:  MON

1.  Abbildung  (Abb.)    Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MON-Caravelle.0001
  • MON-Caravelle.0002
  • MON-Caravelle.0003
  • MON-Caravelle.0004
  • MON-Caravelle.0005
  • MON-Caravelle.0006

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung  (Abb.)    Bastelseiten

CaravelleCaravelleCaravelle

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen eine qualitativ gute Modellkonstruktion. Auffällig ist, dass die Verbindungselemente für die einzelnen Rumpfsegmente als gesonderte Bauteile gestaltet sind und nicht mehr an den einzelnen Rumpfbauteilen angezeichnet.

Quelle Bilder und Text      Original Modellbogen von MON / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

 

Kranich-Modellbogen "Turbinen-Verkehrsflugzeug DC-8"

DC-8


Konstrukteur  Eva Kunter

Titelzeichnung Hans  Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion Modellbogen Druck- und Bestell-Nr. 65-23M

Erscheinungsjahr 1965           Maßstab  1:50       EVP  2,75 DM

Druck  Metallfolie

 

1.  Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-DC-8.0001
  • KMB-DC-8.0002
  • KMB-DC-8.0003
  • KMB-DC-8.0004

(zum vergrößern anklicken)

Dieser Kranich-Modellbogen bereitete mir zur damaligen Zeit einige Kopfschmerzen. Die Betitelung des Bausatzes und das zu bauende Modell stimmten nicht überein und aus den Umschlagseiten war auch nicht ersichtlich warum. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob mit dem Erscheinen dieses Kranich-Modellbogens auch schon der Plastikmodellbausatz von einer DC-8 von Plasticart erschienen war. Jedenfalls hatte man mit dem gebauten Modell eine tolle Boeing 707. Der Umschlag enthielt einige spärliche Informationen und war hauptsächlich mit der Bauanleitung mit nur einer bildlichen Darstellung (Drei-Seiten-Riß auf der Rückseite) ausgefüllt. Das Fehlen der sonst üblichen Skizzen verwunderte schon und viel sicherlich jeden Modellbaufreund sofort auf. Auch das Fehlen von Fahrwerksteilen nahm man sehr schnell zur Kenntnis. Auf der Seite 3 des Umschlages waren auch neben dem Drei-Seiten-Riß die Großbuchstaben für die Kennung der Fluggesellschaft abgedruckt. Die abgedruckten Ziffern auf der letzten Umschlagseite, paßten irgendwie nicht zum Modellbausatz. Der vorliegende Modellbausatz weist schon mit dem Umschlag erhebliche Alterungs- und Verschleißspuren auf. Die Bastelseiten sind, bis auf ein etwas größeren Oxidationsfleck, in einen guten Zustand. Da ich noch auf zwei weitere Bausätze zurückgreifen kann, erwäge ich hier noch einen möglichen Bau.   

 

2.  Abbildung - Bastelseiten mit Spanten und Verbindungselementen und Bauteilen auf Metallfolie

DC-8/B707DC-8/B707DC-8/B707

Zum Bausatz dieses Kranich-Modellbogens gehören 10 Bastelseiten in A 3 Format und 6 Bastelseiten in A 4 Format. Von den 10 A 3 formatigen Bastelseiten sind 4 Seiten mit den Spanten, Streben und Verbindungselementen auf normalen Karton gedruckt. Der Druck besitzt eine gute Qualität und soweit ich mich erinnern kann, war er auch Resistent gegenüber Klebstoff wie Dousan und Kittifix. Der Bauablauf gestaltete sich etwas schwierig, da alles aus den Bauanleitungstext heraus gelesen werden musste. Eine Skizze zu den einzelnen Positionen fehlte. Die Formgebung der Tragflächen war auch etwas schwierig, kann ich mich noch erinnern. Für den Umschlag werde ich auf einen anderen Bausatz zurückgreifen und neue Bilddateien erstellen. Ist erfolgt.

Quelle Bilder und Text       Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

Berlin,    18. November 2016       Lothar Schlüter 

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
832973

Heute 15

Gestern 26

Woche 114

Monat 538

Insgesamt 6824

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle