DDR Kranich Modellbögen Teil XV

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Auf dieser Seite werden von mir die Kranich-Modellbögen "Sputnik III" und Senkrecht startendes Jagdflugzeug "XL-1" vorgestellt. Ergänzt wird die Seite mit den polnischen Modellbausätzen "Sputnik III" von Maly-Modelarz und "Senkrechtstarter" ebenfalls von Maly-Modelarz.

 

Kranich-Modellbogen "Sputnik III"

Sputnik III


Konstrukteur  Klaus Altenburger und Werner Zorn

Titelzeichnung  Hans Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN" mit der Bestell-Nr. K-5913-F
Erscheinungsjahr 1963           Maßstab  1:15       EVP  0,90 DM
 Metallfolie

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-Sputnik-III.0001
  • KMB-SputnikIII-Scan.0002
  • KMB-SputnikIII-Scan.0003
  • KMB-SputnikIII-Scan.0004

(zum vergrößern anklicken)

Diesen Kranich-Modellbogen hatte ich im Ferienlager bekommen, ihn dann aber zu Hause gebaut. Es war zur damaligen Zeit ein für mich sehr interessanter Modellbausatz, weil er den Nachbau eines Raumflugkörpers gestattete. Man hatte damals keine so rechten Vorstellungen vom detaillierten Aussehen von Raumflugkörpern. Irgendwie hatte man noch die kugelförmige Gestaltung vom Sputnik I in Erinnerung, aber was Sputnik II und Sputnik III betraf, kannte man diese nicht. Beim Sputnik II gab es ja noch die Besonderheit, dass sich die Hündin Laika mit an Bord befand und die Erde umrundete. Die in den Umschlagseite hierzu gegebenen Informationen waren sehr umfangreich und entsprachen dem damaligen Informationsstand. Dieser Kranich-Modellbogen Sputnik III war der Anfang von weiteren Kranich-Modellbausätzen, welche Raumflugkörper aus dem Weltraumprogramm der damaligen UdSSR beinhalteten. Der vorliegende Modellbausatz ist trotz seines hohen Alters (fast 50 Jahre) in einem recht guten Zustand, was auf eine fachgerechte Lagerung schließen lässt. Die Seiten mit Metallfolie weisen keine Oxidationsspuren auf ebenso sind die anderen Seiten kaum vergilbt.

2. Abbildung - Bastelseiten (2x Seiten mit Spanten & Verbindungselementen - 2x Seiten mit Bauteilen auf Metallfolie)

Sputnik IIISputnik III

Die Bastelseiten sind sehr übersichtlich und im Druck mit sehr vielen Details versehen. Bei den Spanten kann ich mich noch daran erinnern, dass diese mit etwas stärkerem Karton stabilisiert werden mussten, weil man sonst ein Problem bei der Formung der Rumpfteile bekam. Ein weiters Problem bestand für mich damals in der Gestaltung der Antennen, welche an diesen Modell sehr zahlreich sind. Die Skizzen in der Bauanleitung sind dafür sehr gut ausgestaltet und ich überlege, ob ich diesen Sputnik III noch bauen werde. Es ist ein sehr schönes Modell von einem Raumflugkörper, der sehr gut zu einer Ständervariante paßt. Die Anzahl der einzelnen Teile ist sehr begrenzt und übersichtlich, so dass sich die Bauphase unkompliziert gestalten lässt. Ein kompletter Bausatz des hier vorgestellten Kranich-Modellbogens liegt vor.

Zwischenzeitlich habe ich eine nachgezeichnete Version dieses Modellbogens, aber vom polnischen Hersteller Maly-Modelarz, mit meiner achtjährigen Enkeltochter gebaut. Dieses gebaute Modell kann auf dieser Homepage begutachtet werden. Im Modellverzeichnis ist eine entsprechende Rubrik eingerichtet worden.

Quelle Bilder und Text      Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund Ulrich Günscht und Lothar Schlüter  

 

Modellbogen "Sputnik III" des polnischen Herstellers Maly-MODELARZ

Sputnik 3

 Titel:  Modell Sputnik III

Konstrukteur:  Andrzej Karpinski

Erscheinungsjahr:  1961      Herausgeber:   Maly-MODELARZ

1.  Abbildung (Abb.)    Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MM-Sputnik-3.0001
  • MM-Sputnik-3.0002
  • MM-Sputnik-3.0003
  • MM-Sputnik-3.0004

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung (Abb.)   Bastelseiten

Sputnik 3Sputnik 3

Diese Modellkonstruktion des Sputnik III weist viele Ähnlichkeiten mit der Modellkonstruktion des Kranich-Modellbogens auf. Ich habe diesen Modellbogen am Computer farblich überarbeitet und ihn anschließend im Kopieshop ausdrucken lassen. Wie oben schon erwähnt, habe ich diesen Neuausdruck mit meiner Enkeltochter gebaut.

Quelle Bilder und Text       Original Modellbogen von Maly-Modelarz / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

 

Kranich-Modellbogen Senkrecht startendes Jagdflugzeug "XL-1"

XL-1


Konstrukteur   Werner Zorn

Titelzeichnung  Hans Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN" mit der Bestell-Nr. 64-23M
Erscheinungsjahr 1964           Maßstab  keine Angaben       EVP  0,90 DM
 Metallfolie

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-XL-1.0001
  • KMB-XL-1.0002
  • KMB-XL-1.0003
  • KMB-XL-1.0004

(zum vergrößern anklicken)

Diesen vorliegenden Kranich-Modellbogen hatte ich ebenfalls im Kinderferienlager als Preis bekommen und dann zu Hause gebaut. Es war für mich auch die Zeit, wo ich durch Beiträge in den Fliegerjahrbüchern auf die Thematik des Senkrechtstarts aufmerksam wurde. In den Fliegerjahrbüchern fand ich mehrere Artikel über amerikanische Versuchsflugzeuge mit entsprechendem Bild- und Textmaterial. Dieser Kranich-Modellbogen ist eine Zweitauflage des Ausschneidebogens mit gleichem Titel. Der Ausschneidebogen war im Silberdruck/Farbdruck gestaltet. Der Ausschneidebogen erschien 1956 mit der Bestell-Nr. F-5622 und mit einem Preis von 0,60 Mark. Der Informationstext zum Flugzeugtyp stammt von einem tschechischen Ingenieur mit dem Namen Vaclav Dobes. Die Bauanleitung viel etwas spärlich aus und die dazu gehörigen Skizzen waren auf den Bastelseiten positioniert. Im Bausatz waren Stützräder für ein Standmodell vorhanden.

2. Abbildung - Bastelseiten (2x Seiten Spanten & Verbindungselemente - 2x Seiten mit Bauteilen auf Metallfolie)

XL-1XL-1

Die Bastelseiten waren sehr übersichtlich gestaltet und besitzen eine gute Druck- und Farbqualität, obwohl auf den Bastelseiten mit Metallfolie bereits Oxidationsspuren vorhanden sind. Die Anzahl der Teile ist begrenzt, sodass ein unkomplizierter Bau des Modells gestaltet werden kann. Besonderes Augenmerk ist auf die Formung der Rumpfteile zu legen, da man sonst ein Problem mit der Einpassung der Spanten bekommt. Ansonsten ist dieser Kranich-Modellbausatz einfach gestaltet und ermöglicht den Bau eines zur damaligen Zeit fortschrittlichen Flugzeugmodells. Das fertige Modell passt in jede Modellecke und benötigt nicht unbedingt einen Platz an der Decke. Ob ich diesen Modellbausatz auch noch bauen werde, weiß ich noch nicht. Eine fachgerechte Konservierung wäre hier eher angezeigt. Das Alter dieses Bausatzes liegt auch bereits bei fast 48 Jahre. Ein kompletter Bausatz dieses vorgestellten Kranich-Modellbogens liegt vor.

Quelle Bilder und Text      Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

 

Polnischer Modellbogen "Senkrechtstarter" des Herstellers Maly-MODELARZ

Senkrechtstarter

 Titel:  "COLLOPTER" SNECMA C-45

Konstrukteur:  B. Kuszka

Erscheinungsjahr:  1961      Herausgeber:   Maly-MODELARZ 

1.  Abbildung  (Abb.)    Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MM-Senkrechtstarter.0001
  • MM-Senkrechtstarter.0002
  • MM-Senkrechtstarter.0003
  • MM-Senkrechtstarter.0004
  • MM-Senkrechtstarter.0005

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung  (Abb.)    Bastelseiten

SenkrechtstarterSenkrechtstarter

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen eine sehr einfache Modellkonstruktion. Ich habe diese Modellkonstruktion in die Präsentation genommen, da es zur damaligen Zeit viele Entwicklungsinitiativen gab, das Fliegen mit Flugzeugen unabhängig von Start- und Landebahnen zu machen. Dazu gab es die unterschiedlichsten Entwicklungsansätze wie beide Modellbögen es belegen.

Quelle Bilder und Text      Original Modellbogen von Maly-MODELARZ  / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

Berlin,  18. November 2016             Lothar Schlüter 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
782040

Heute 15

Gestern 35

Woche 146

Monat 565

Insgesamt 2550

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle