DDR Kranich Modellbögen Teil XII

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Auf dieser Seite werden die Kranich-Modellbögen "Verkehrsflugzeug der Interflug IL-14P" und "Propellerturbinen-Verkehrsflugzeug der Interflug IL-18" vorgestellt. Beide Kranich-Modellbögen sind Bestandteil der Sammlung vom Modellbaufreund Ingolf Hoppe. Ergänzt wird diese Seite mit einem polnischen Modellbausatz "IL-14" des polnischen Herstellers MON.

Kranich-Modellbogen  "Verkehrsflugzeug der Interflug IL-14P"

IL-14P

Konstrukteur   Gerhard  Krabs

Titelbild   Hans Räde

 Herausgeber  Verlag "Junge Welt" Redaktion Modellbogen Best.-Nr. K-6216_F

Erscheinungsjahr  1962     Maßstab 1:50     Preis:  1,80 M

Druck  Metallfolie

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-IL-14P-IF.0001
  • KMB-IL-14P-IF.0002
  • KMB-IL-14P-IF.0003
  • KMB-IL-14P-IF.0004

(zum vergrößern anklicken)

Dieser Original Kranich-Modellbogen ist Bestandteil der Sammlung vom Modellbaufreund Ingolf Hoppe. Vom Passagierflugzeug IL-14 gab es zwei Auflagen als Kranich-Modellbogen. Die erste Auflage erschien 1959 auch als Verkehrsflugzeug der Deutschen Lufthansa IL-14P und die zweite Auflage ist die hier vorgestellte IL-14P der INTERFLUG. Die INTERFLUG-Kennung im Bausatz war noch in blau gehalten und nicht wie später im einheitlichen rot. Beide Auflagen sind von der Konstruktion fast identisch. Die erste Auflage, welche hier auf der Homepage auch noch vorgestellt wird, war im normalen Farbdruck/Silberdruck ausgeführt und die hier vorgestellte zweite Auflage war in Metallfolie ausgeführt. Ich persönlich hatte diesen Kranich-Modellbausatz nicht gebaut. Dafür gab es zur damaligen Zeit einen Plastikmodellbausatz von der IL-14 in der Kennung der Deutschen Lufthansa, den ich für mich damals favorisierte. Heute geistert dieser Plastikmodellbausatz bei eBay-Auktionen mit astronomischen Summen herum. Zurück zum Kranich-Modellbogen IL-14P. Der Umschlag war gut gestaltet und die Bauanleitung mit vielen detaillierten Skizzen untersetzt. Die Informationen zum Flugzeugtyp waren ausreichend und mit Kenndaten versehen bzw. ergänzt. Der Bausatz besteht aus den abgebildeten Umschlag, 6 Seiten mit Verbindungselementen und Spanten sowie 6 Seiten aus Metallfolie mit den einzelnen Bauteilen. 

2. Abbildung - Bastelseiten mit Verbindungselementen und Spanten

IL-14PIL-14PIL-14P

Wie auf diesen Bastelseiten ersichtlich, sind sehr viele einzelne Verbindungselemente und Spanten für den Bau dieses Modells vorhanden. Allein die Spantentechnik für die Tragflächen fand ich bei allen von mir gebauten Flugzeugmodellen der Kranich-Modellbögen ganz toll gemacht, weil sie die aerodynamische Profilgebung betonten und am fertigen Modell einfach gut aussahen. Vom Modellbaufreund Ingolf Hoppe gibt es Fotos zum gebauten Modell, welche demnächst auch auf dieser Seite erscheinen werden. Die Bastelseiten mit den Bauteilen auf Metallfolie sind ebenfalls von guter Qualität und garantieren den Bau eines tollen Standmodelles. Die Präsentation der Bastelseiten wird sich verändern, um Raubkopien zu verhindern und wir prüfen gegenwärtig, welche Alternative sich als zweckmäßig und sinnvoll erweisen wird. Der Modellbausatz liegt im Original vor und befindet sich in einen, für sein Alter von fast über 50 Jahren, sehr guten Zustand.

Quelle Bilder und Text       Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ingolf Hoppe, Ulrich Günscht und Lothar Schlüter 

 

Polnischer Modellbausatz IL-14 von MON

Il-14

 Titel:  IL-14

Konstrukteur:  Pawel Elsztein

Erscheinungsjahr:  1957

Herausgeber:  MON (Verlag des polnischen Verteidigungsministeriums)

1.  Abbildung (Abb.)   Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MON-IL-14.0001
  • MON-IL-14.0002
  • MON-IL-14.0003
  • MON-IL-14.0004

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung (Abb.)   Bastelseiten

IL-14IL-14IL-14

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen eine qualitativ gute Modellkonstruktion, die sehr viel Ähnlichkeiten mit den Modellkonstruktionen aus dem Verlag "Junge Welt" aufweisen. Ich will damit nur andeuten, dass es bei vielen Konstrukteuren in der Umsetzung ihrer gedanklichen Lösungsvarianten zu gleichen oder ähnlichen Erkenntnissen kommen kann. 

Quelle Bilder und Text      Original Modellbogen von MON / Modellbaufreund Lothar Schlüter 

 

Kranich-Modellbogen "Propellerturbinen-Verkehrsflugzeug der Interflug IL-18"

IL-18

Konstrukteur Original  Gerhard  Krabs

Titelbild des Originales Hans Räde

 Herausgeber des Originales Verlag "Junge Welt" Redaktion Modellbogen Best.-Nr. 65-6M

Erscheinungsjahr Original 1965     Maßstab 1:50     Preis:  1,80 M

Druck  Metallfolie

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-IL-18-2.0001
  • KMB-IL-18-2.0002
  • KMB-IL-18-2.0003
  • KMB-IL-18-2.0004

(zum vergrößern anklicken)

Dieser hier vorgestellte Kranich-Modellbogen von einer IL-18 war die dritte Auflage zu diesem Flugzeugtyp. Er ist ebenfalls Bestandteil der Sammlung vom Modellbaufreund Ingolf Hoppe. Die erste Auflage der IL-18 als Kranich-Modellbausatz ist bereits auf der Seite DDR Kranich-Modellbögen Teil IV vorgestellt. Mit der dritten Auflage erfolgte eine weitere Umstellung der Kennung und zwar auf die der INTERFLUG. Die zweite Auflage mit der Kennung Deutsche Lufthansa ist ebenfalls Bestandteil der Sammlung vom Modellbaufreund Hoppe und wird zu gegebener Zeit auch in dieser Präsentation von Kranich-Modellbögen mit einbezogen. Die Gestaltung der Umschlagseiten war sehr komplex gehalten. Die Informationen zum Flugzeugtyp sehr ausführlich und die Bauanleitung wie immer sehr ausführlich im Text und mit sehr guten Skizzen ergänzt. Diesen Modellbausatz einer IL-18 kannte ich, hatte aber wie schon erwähnt die zweite Auflage der IL-18 mit der Kennung Deutsche Lufthansa gebaut.

2. Abbildung - Bastelseiten mit Verbindungselementen und Spanten

IL-18 IFIL-18 IFIL-18 IF

Die abgebildeten Bastelseiten mit Verbindungselementen und Spanten waren wie bei der o. g. IL-14P ebenfalls sehr umfangreich und man hatte ausreichend Teile zum verstärken auf Karton, da es ja auch galt vier Triebwerksgondeln zu bauen. Für die Spantentechnik an den Tragflächen will ich mich nicht wiederholen. Hier gilt für mich die gleiche Aussage, wie ich sie bereits oben bei der IL-14P ausführte. In der Gestaltung waren diese Seiten recht großzügig und sehr übersichtlich. Gleiches gilt auch für die Bastelseiten auf Metallfolie mit den anderen Bauteilen. Die Farbdruckqualität kann als gut eingeschätzt werden und ich kann mich noch erinnern, dass diese Druckqualität auch resistent gegenüber Duosan und Kitifix war. Zum Modellbausatz gehören neben dem Umschlag, 4 gezeigte Bastelseiten mit Verbindungselementen und Spanten sowie 8 Bastelseiten auf Metallfolie mit den anderen Bauteilen. Es gab geringfügige Abänderungen im Bausatz die die Propellerblätter betrafen und die Gestaltung der Federbeine am Fahrwerk. Hier hatte mich auch der Bau des Fahrwerkes begeistert, da er in der Ausführung toll gestaltet ist und ein schönes Bastelerlebnis ist. Dieses hatte mich auch beim Bau der TU-28/128 begeistert. Die Präsentation der Bastelseiten mit den Bauteilen wird ebenfalls in veränderter Form erfolgen, sodass keine Raubkopien gemacht werden können. Der Bausatz liegt im Original vor und befindet sich in einen sehr guten Zustand.

Quelle Bilder und Text     Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ingolf Hoppe, Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

Den polnischen Kartonmodellbausatz IL-18 "Moskwa" des Herstellers MON, habe ich bereits auf der Seite DDR Kranich-Modellbogen Teil IV vorgestellt.

 

Berlin,  16. November 2016           Lothar Schlüter

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
782087

Heute 15

Gestern 35

Woche 146

Monat 565

Insgesamt 2550

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle