0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Diese Homepage ist das Ergebnis einer Idee meines Sohnes und meiner Ehefrau aus dem Jahr 2008. Nachdem meine Modellsammlung aus über 50 Jahren so umfangreich geworden ist, möchte ich meine Ergebnisse gerne mit anderen Modellbaubegeisterten teilen und mit anderen Internetseiten in Kontakt treten. Die vergangenen Jahre waren vor allem dadurch geprägt, mit dieser Homepage interessierte Leserkreise, einen Ein- und Überblick in und über meine Modellbauaktivitäten zu geben. Mittlerweile dokumentieren über tausende Fotos von über 113 meiner gebauten Modellflugzeuge und selbst gefertigte Dioramen die bisherige Schaffensperiode. Weitere werden noch folgen.

Im Modellverzeichnis wird eine Übersicht mit Zusatzinformationen zum jeweiligen Modell und zum Flugzeughersteller gegeben. Zum Thema DDR Kranich-Modellbogen haben wir, mein Sohn und ich, eine komplett neue Website gestaltet. Dank der Unterstützung von weiteren Modellbaufreunden, konnte der Start im Jahr 2012 vollzogen werden. Die Seite kann unter kranich-modellbogen.de aufgerufen werden. Wer uns bei der Gestaltung dieser Seite gern helfen möchte, der sei hiermit herzlichst eingeladen. Das Logo dieser Seite - der Sowjetstern und das Hoheitszeichen der NVA-Luftstreitkräfte - erklärt sich aus meiner Spezialisierung auf die Modelle von Flugzeugtypen der ehemaligen Sowjetunion wie Mikojan-Gurewitsch (MiG), Suchoj (SU), Jakowlew (Jak), Tupolew (TU), Mjassischtschew (M), Antonow (AN) und Iljuschin (IL). Von Anfang an, waren es die Flugzeugentwicklungen dieser Konstruktionsbüros, welche mich besonders begeistert haben und mich auch heute noch in ihren Bann ziehen. Aus ganz aktueller Sicht, möchte ich mit dieser Internetseite auch ein klares Bekenntnis gegen die heutige betriebene politische und mediale Russophobie setzen. Russland ist für mich keine Nation, die imperiale Weltbedrohungspläne hegt und damit den Weltfrieden gefährdet. Glauben Vertreter der westlichen Welt wirklich, uns, Bürgern aus der DDR, einreden zu können, dass die Russen eine Gefahr für den Weltfrieden sind??? Wie Geschichtsvergessen muss man sein, sich eine Bedrohungslage durch die Russische Förderation einreden zu lassen!

Ich möchte die Homepage auch dahin gehend erweitern, dass sie über Dioramen Einblicke in den Flugbetrieb auf Militärflugplätzen vermittelt. Dazu werden die von mir gebauten Bogendeckungen, Standflächen mit Splitterboxen, LKW-Technik und Teile der Funkmeßtechnik im Modellverzeichnis präsentiert. Das Feedback eines jeden Modellbau begeisterten Mitstreiters ist mir sehr wichtig und auf meiner Seite unbedingt erwünscht. So dürfen Bewertungen und Kommentare wie Lob und Kritik zu meinen Modellen sowie zur Gestaltung meiner Homepage gerne hinterlassen werden. Über ein neues Gästebuch wird nachgedacht.

Ansonsten erst mal, viel Spaß beim Hineinschauen und beim Stöbern………

Lothar Schlüter

Nächste geplante Projekte

  • Weitere Gewinnung von Modellbaufreunden, welche bereit sind, ihre im Besitz befindlichen Originale von Kranich- und Pinguin-Modellbogen hier mit zu präsentieren bzw. Bilder/Fotos von gebauten Modellen der Öffentlichkeit zu zeigen. Die Ausgestaltung der Internetseite kranich-modellbogen.de  wird fortgesetzt. Die Einfügung einer weiteren Rubrik bei "Andere Modellbogen" wird vorbereitet und die Rubrik "Geschichte" neu gestaltet. 

 

  • Aktualisierung meiner MiG-21 Sammlung mit den Modellen der MiG-21PF/PFM, der MiG-21SPS/SPS-K, der MiG-21bis SAU und LASUR, der MiG-21U und UM alle NVA Version sowie der MiG-21+93. Hier verfolge ich die Absicht, anhand von gebauten Modellen eine komplette Übersicht von den Flugzeugtypen zu erreichen, die bei den Luftstreitkräften der NVA zum Einsatz kamen. Ein Kartonbausatz des tschechoslowakischen Flugzeugtypes L-410 konnte zwischenzeitlich organisiert werden. 

 

  • Konstruktion und Bau der sowjetisch/russischen Lenkwaffe X-20M und Gestaltung einer Bewaffnungsoption für das Flugzeugmodell Mjassischtschew M-50. Die Konstruktion und der Bau der Lenkwaffe konnte zwischenzeitlich realisiert werden. Die Montage am Modell des Mjassischtschew M-50 ist noch offen.

 

  • Kontaktaufnahme mit der Direktion des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur in Berlin, Friedrichstraße mit dem Ziel, Räumlichkeiten des Hauses für Modellbau-Ausstellungen zu erschließen. Eine Reihe von Modellbaufreunden haben ihre Bereitschaft hier mit zu arbeiten schon bekundet.

 

  • Da die gegenwärtige Situation (Corona-Pandemie) fast alle angedachten Aktivitäten zum Thema "Modellbau-Ausstellungen" ausgebremst hat, ist an dieser Stelle noch etwas Zeit und Geduld erforderlich, bis mit konkreten Aktivitäten aufgewartet werden kann.
0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Statistik Homepage

Beitragsaufrufe
961558

Heute 27

Gestern 25

Woche 205

Monat 841

Insgesamt 25143

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Legetøj og BørnetøjTurtle