DDR Kranich Modellbögen Teil X

Auf dieser Seite stelle ich den Modellbogen "Strahljäger Suchoj-3" und den Kranich-Modellbogen "Jagdflugzeug MiG-21" vor. Ergänzt wird diese Seite mit den Modellbögen Delta-Jagdflugzeug "SU" des polnischen Herstellers MON und Jagdflugzeug "SU-2" des polnischen Herstellers Maly-Modelarz.

Modellbogen - Strahljäger "Suchoj-3"

SU-3


Konstrukteur  Ralf Hartkopf

Titelzeichnung  Räde/Nawrozky

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion "Fröhlich sein und singen" mit der Bestell-Nr. F-5705
Erscheinungsjahr 1957           Maßstab  keine Angaben       EVP  0,60 DM
 Normaler Silberdruck/Farbdruck

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • MB-SU-3.0001
  • MB-SU-3.0002
  • MB-SU-3.0003
  • MB-SU-3.0004

(zum vergrößern anklicken)

Diesen Modellbogen hatte ich in meinen Erinnerungen komplett ausgeblendet. Er war mit einer der ersten Modellbogen, die Flugzeutypen aus der Entwicklung des sowjetischen Militärflugzeugbaus als Vorbild hatte. Die SU-3 (S-3) wurde im OKB Suchoj parallel zur SU-1 (S-1) entwickelt und wegen Unzweckmäßigkeit nicht weiter geführt. Der Modellbogen erschien 1957 als normaler Farbdruck/Silberdruck. Der Umschlag enthielt die Bauanleitung und sehr detaillierte Informationen zum Flugzeugtyp, was für die damalige Zeit für die sowjetische Seite eigentlich sehr ungewöhnlich war. Qualitativ ist dieser Modellbogen sehr einfach gestaltet und die Kartonqualität entspricht dem damaligen Qualitätsstandard. Trotz des hohen Alters (55 Jahre) weist der Modellbogen keine großen Alterungsspuren auf. Von diesem Modellbogen werde ich ebenfalls eine Farbkopie anfertigen und das Original laminieren.  

2. Abbildung - Bastelseiten

SU-3SU-3

Die Bastelseiten sind einfach und übersichtlich gestaltet bzw. ausgeführt. Verbindungselemente, Spanten und Bauteile sind auf vier Bastelseiten untergebracht. Ein Fahrwerk gehört nicht zum Bausatz. Als Außenlasten sind sechs kleine Raketen vorhanden, deren montage sehr sehr einfach gestaltet ist. Gleiches gilt für die Außenlaststationen. Ansonsten hat dieser Modellbogen keine Extras zu bieten. Sein Reiz besteht sicherlich darin, dass er den Bau eines kaum in der Öffentlichkeit bekannten Flugzeugmodells aus dem OKB Suchoj gestattet. Für Sammlungen von Modellbogen und Kranich-Modellbögen sicherlich eine Rarität. Aber mehr aus meiner Sicht nicht. 

Quelle Bilder und Text       Original Modellbogen / Modellbaufreunde Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

 

1958 brachten die polnischen Hersteller MON und Maly-Modelarz Modellbausätze mit diesen Flugzeugtyp heraus

 Modellbogen von MON

SU-3

Titel:  Delta-Jagdflugzeug SU

Konstrukteur:  Hanna Kowalzcyk

Erscheinungsjahr:  1958      Herausgeber:  MON

1.  Abbildung (Abb.)    Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MON-SU-3.0001
  • MON-SU-3.0002
  • MON-SU-3.0003
  • MON-SU-3.0004

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung (Abb.)    Bastelseiten

SU-3SU-3

Dieser Modellbausatz erschien 1958 und bezog sich im Titel nur auf die Bezeichnung Delta-Jagdflugzeug Suchoj. Im Begleittext wird auf eine Luftparade in Tuschino bei Moskau verwiesen. Die Modellkonstruktion ist einfach, dafür aber in seiner Ausführung, für die damalige Zeit, etwas anspruchsvoller. Ich halte diesen Bausatz für qualitativ besser, als der Modellbogen SU-3 des Verlages "Junge Welt".  

Quelle Bilder und Text      Original Modellbogen MON / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

Modellbogen von Maly-Modelarz 

SU-2

Titel:  Jagdflugzeug "SU-2"

Konstrukteur:  Pawel Elsztein

Erscheinungsjahr:  1958     Herausgeber:  Maly-Modelarz

1.  Abbildung (Abb.)    Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • MM-SU-2.0001neu
  • MM-SU-2.0002neu
  • MM-SU-2.0003neu
  • MM-SU-2.0004neu
  • MM-SU-2.0005neu
  • MM-SU-2.0006neu
  • MM-SU-2.0007neu
  • MM-SU-2.0008neu

(zum vergrößern anklicken)

2.  Abbildung (Abb.)   Bastelseiten

SU-2SU-2

Die abgebildeten Bastelseiten haben mit den Bauteilen des Modellbogens Suchoj SU-3 aus dem Verlag "Junge Welt" eine recht große Ähnlichkeit. Der Modellbausatz ist ebenfalls mit einem Fahrwerk versehen, hat dafür aber keine Außenlasten. 

Quelle Bilder und Text      Original Modellbogen Maly-Modelarz / Modellbaufreund Lothar Schlüter 

 

 

Kranich-Modellbogen - "Jagdflugzeug MiG-21"

MiG-21


Konstrukteur  Helge Bergander

Titelzeichnung  Hans Räde

Herausgeber Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN" mit der Bestell-Nr. F-64-11M
Erscheinungsjahr 1964           Maßstab  1:50       EVP  0,90 DM
 Metallfolie

1. Abbildung - Umschlag mit Bauanleitung

  • KMB-MiG-21.0001
  • KMB-MiG-21.0002
  • KMB-MiG-21.0003
  • KMB-MiG-21.0004

(zum vergrößern anklicken)

Über das Erscheinen dieses Kranich-Modellbogens war ich erfreut, da ich über viel persönlich betriebene Recherche einiges über die Existenz dieses Flugzeuges wußte. Der Kranichbausatz der MiG-21 stellte für mich eine gute Ergänzung der bereits vorhandenen Modellflugzeuge aus dem OKB Mikojan-Gurewitsch dar. Es waren bereits neben der MiG-15 und MiG-17 Generation, die MiG-19, die E-66 sowie die E-166 erschienen. Das Erscheinungsjahr dieses Kranich-Modellbogens war 1964 und die Kartonqualität war wesentlich verbessert worden. Der Druck auf der Metallfolie entsprach einer neuen Qualität. Sie war aber leider nicht immer die Überzeugendste. Leider weisen die Bastelseiten mit Metallfolie einige kleinere Oxydationsflecken auf. Ist ein Zeichen dafür, dass der Modellbogen sehr hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt war. Ansonsten halten sich die Alterungsspuren in Grenzen. Der Umschlag enthielt die Bauanleitung und zum Anfang ein Text, der sich eigentlich nicht auf diese MiG-21 als Prototypversion mit Pfeilflügeln bezog. Es waren allgemeine Ausführungen zur MiG-21 im Vergleich mit dem amerikanischen Superjäger F-104 Starfighter. Die taktischen Nummern und die Hoheitszeichen auf der Umschlagseite 4 waren sicherlich auch als reichliche Zugaben für den Modellbaufreund gemeint. Die Qualität der Montageskizzen in der Bauanleitung waren beim Konstrukteur Helge Bergander wie immer von guter bis sehr guter Qualität.

2. Abbildung - 2 Bastelseiten mit Verbindungselementen und Spanten / 2 Bastelseiten auf Metallfolie mit Bauteilen

MiG-21MiG-21

Die Bastelseiten mit den Verbindungselementen und Spanten waren sehr Großzügig gestaltet, wenn man den Vergleich auf die Bastelseiten mit Metallfolie für die anderen Bauteile herstellt. Beim Ausschneiden der Bauteile mußte sehr viel Sorgfalt geübt werden, um die sehr eng gestaltete Anordnung der einzelnen Teile, die Anderen nicht zu beschädigen. Der Modellbausatz enthält eine ganze Reihe von Außenlasten für diese MiG-21 Version, die so am Prototyp wahrscheinlich nicht vorhanden waren. Die zwei Zusatztanks unter den Tragflächen bringen diese Mig-21 Version in die Nähe der MiG-19. Ebenso die Bestückung mit den 4 Luft-Luft-Raketen, die bei der MiG-17PF und MiG-19PM ebenfalls zum Einsatz kamen. Das Fahrwerk war analog wie bei der E-66 gestaltet. Da ich von diesem Kranich-Modellbogen zwei Originale besitze, werde ich einen demnächst bauen und den anderen Modellbogen  konservieren. 

Bildergalerie vom gebauten Modell

  • Je-2.0001
  • Je-2.0002
  • Je-2.0003
  • Je-2.0004
  • Je-2.0005
  • Je-2.0006
  • Je-2.0007
  • Je-2.0008
  • Je-2.0009
  • Je-2.0010
  • Je-2.0011
  • Je-2.0012
  • Je-2.0013
  • Je-2.0014
  • Je-2.0015
  • Je-2.0016
  • Je-2.0017
  • Je-2.0018
  • Je-2.0019
  • Je-2.0020
  • Je-2.0021
  • Je-2.0022
  • Je-2.0023
  • Je-2.0024
  • Je-2.0025

(zum vergrößern anklicken)

 

Quelle Bilder und Text      Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ulrich Günscht und Lothar Schlüter 

Berlin,   13. November 2016       Lothar Schlüter

Heute2
Gestern98
Woche341
Monat1557
Insgesamt318212

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright